Gästehaus Elisabeth Schlangenbad
Gästehaus Elisabeth Schlangenbad

Schloss Freudenberg

- Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens -

 

Das Schloss Freudenberg ist kein Schloss im eigentlichen Sinne, sondern wurde 1904 vom Architekten Paul Schultze-Naumburg als repräsentative Villa inmitten eines Parks errichtet. Auftraggeber waren der Maler James Pitcairn-Knowles und Marie Eugénie Victoire Guérinet (1870-1959). Das Paar bewohnte das Schloss nur drei Jahre lang bis 1908. Im Ersten Weltkrieg wandelte es sich zu einem Offizierskasino der französischen Armee und dann zu einem Sommersitz des Wiesbadener Palast-Hotel.

 

1993 übernahm die 'Gesellschaft Natur & Kunst gemeinnütziger e.V.' aufgrund einer Initiative von Matthias Schenk und Beatrice Dastis Schenk, zusammen mit einer Gruppe Künstlern, Handwerkern und Pädagogen das Schloss sowie den Park. 

 

Unter dem Leitmotiv 'Sanierung = Heilung durch Kunst und Kultur' wurde das erste Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens gegründet.

 

Betritt man das Schloss Freudenberg, dann begibt man sich bewusst auf eine Entdeckungsreise der eigenen Wahnehmungsfähigkeiten mit allen Sinnen.

 

„Als Kind habe ich immer gedacht, die Füße des Regenbogens 
stehen irgendwo auf der Erde. Da möchte ich hin. Heute weiß ich: 
Nichts hat einen Fleck, nichts eine feste Stelle. Aber alles ist 
ein Fleck und eine Stelle für einen Regenbogen.“

(Hugo Kükelhaus, 1900-1984)
 

Arcalino / Wikimedia Commons / Südwestansicht des Schlosses

*Quelle: Wikipedia / www.schlossfreudenberg.de

Hier finden Sie uns

Gästehaus Elisabeth

Rheingauer Str. 30

65388 Schlangenbad

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an unter

 

+49 6129 2620+49 6129 2620

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

zum Gästebuch

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Gästehaus Elisabeth